1. Home
  2. Mediennews
  3. DRAMAqueen
  4. Lola und das Meer (2019)
Lola und das Meer (2019) 8.7

Lola und das Meer (2019)

0

DRAMAqueen USERaward Gewinnerin 2021 - Bester LGBT-Film des Jahres

8.7

Für ihr Leinwanddebüt wurde Mya Bollaers (Lola) als erste Transfrau mit dem belgischen Filmpreis Magritte für die beste Newcomerin ausgezeichnet. An ihrer Seite spielt der französische Kinostar Benoît Magimel. Neben dem großartigen Cast beeindruckt LOLA UND DAS MEER mit tollen Bildern von Olivier Boonjing in einem ungewöhnlichen Format (1,3 : 1) und dem exquisiten Soundtrack von Raf Keunen.

Laurent Micheli erzählt mit Leichtigkeit eine Geschichte von Trauer und Ablehnung. Jeder, bei dem das biologische und gefühlte Geschlecht zufälligerweise identisch sind, kann sich glücklich schätzen, nicht erleben zu müssen, was Lola widerfährt. Aber es gibt Hoffnung. Und auch davon erzählt das Roadmovie. Die Hölle sind die anderen. Sie sind aber auch die Rettungsgasse, der Hafen, Familie. Dafür habt ihr LOLA UND DAS MEER mit dem DRAMAqueen USERaward 2021 ausgezeichnet. Auch das ist ein hoffnungsfrohes Zeichen. Herzlichen Glückwunsch!

QUEERfaktor: 8

DRAMAqueen USERbewertung8.7
Reader Rating: ( 0 vote ) 0

LOLA UND DAS MEER erzählt die Geschichte der 18-jährigen Lola, die vor zwei Jahren von ihrem Vater verstoßen wurde, nachdem sie sich als transgender outete. Als ihre Mutter plötzlich stirbt, müssen sich alle drei auf die Reise machen, denn ihr letzter Wunsch war eine Beisetzung an der belgischen Küste.

OT: Lola vers la mer
AKA: Lola und das Meer · Lola and the Sea · Lola · Лола
Drama (Belgien/ Frankreich)
Thematik: transgender, Transphobie, Regenbogenfamilie, alle Tags
Laufzeit: 1 Stunde 30 Minuten
Premiere: 21. August 2019 (Angoulême Film Festival, Frankreich)
DVD/Stream-Veröffentlichung: ‎ 4. Dezember 2020
OmU

Lola und das Meer (Film 2019) online sehen, Stream, ganzer Film, deutsch, Download, german, Untertitel, HD

Lola und das Meer (Film 2019) DVD kaufen, BluRay, Stream, ganzer Film, deutsch, Download, Untertitel, HD, german

*

Lola und das Meer | Film 2019 -- Stream, ganzer Film, Queer Cinema, transgender

HANDLUNG VON LOLA UND DAS MEER
Die 18-jährige Lola fährt mit ihrem Skateboard durch die Kleinstadtstraßen; ihre Haare sind pink, ihre Klamotten bunt, ihre Gesten rebellisch. Sie wohnt in einer sozialen Einrichtung.

Zu ihrem Vater Philippe hat sie seit zwei Jahren keinen Kontakt mehr, da er nicht akzeptieren kann, dass „sein Sohn“ trans ist und eine Geschlechtsanpassung vornehmen lassen wird.

Als Lola erfährt, dass ihre Mutter verstorben ist, möchte sie an deren Beerdigung teilnehmen – doch Philippe will sie nicht dabeihaben. Die Verstorbene hat indes einen letzten Wunsch formuliert: Lola und Philippe sollen sich gemeinsam an die belgische Küste begeben.

Mit Mya Bollaers t* (Lola t*) und Benoît Magimel (Lolas Vater Philippe)

Regie/Drehbuch: Laurent Micheli

t* transgender

SENDETERMINE VON LOLA UND DAS MEER
LETZTE FREE-TV-AUSSTRAHLUNG
8. Juli 2021 - 23:25 Uhr - RBB Queer (Free-TV-Premiere)

NÄCHSTER SENDETERMIN
Aktuell keine Ausstrahlung im Fernsehen geplant.
eMail-Benachrichtigung aktivieren

Queere TV-TIPPS
LGBtvtipps der Woche

QUEERmdbFAQs
LOLA UND DAS MEER war der diesjährige Höhepunkt von RBB QUEER, denn es war nicht nur eine Fernsehpremiere, sondern gleichzeitig das erste Mal, dass der Film überhaupt in Deutschland gezeigt wurde. Wegen der Corona-Pandemie hatte der deutsche Verleiher Salzgeber noch keine Gelegenheit, frühere Aufführungen zu organisieren.

Das belgisch-französische Familiendrama feierte seine Leinwandpremiere im August 2019 beim Festival du Film Francophone d'Angoulême. Es folgten Veröffentlichungen in Griechenland, den Niederlanden, Polen, Serbien, Schweden, Israel und zuletzt in Spanien, wo LOLA UND DAS MEER ab 18. Juni in den Kinos lief.

Der queere Schauspieler und Autorenfilmer Laurent Micheli erzählt in seinem zweiten LGBT-Film nach EVEN LOVERS GET THE BLUES (2016)* die Geschichte der transidenten Lola, die mit ihrem Vater ans Meer fährt, um ihre verstorbene Mutter beizusetzen. Für ihre Darstellung wurde Mya Bollaers als erste trans Person mit dem belgischen Filmpreis Magritte ausgezeichnet. An ihrer Seite spielt der französische Kinostar Benoît Magimel.

LOLA UND DAS MEER hatte bei der Wahl zum besten LGBT-Film des Jahres die höchste Durchschnittsbewertung der QUEERmdb-Leser und gewann damit den DRAMAqueen USERaward 2021. Nach acht schwul-lesbischen DRAMAqueens ist LOLA die erste Preisträgerin mit einer trans* Hauptthematik. Im Alltime-Ranking liegt sie auf Platz 9. Das einzige Transgenderdrama mit einer höheren Bewertung ist EINE FANTASTISCHE FRAU (2017). In diesem Jahr ging der DRAMAqueen USERaward an das knapp noch besser bewertete schwule Liebesdrama GOD'S OWN COUNTRY (2017). Die Top-20 der Leserwahl von 2021 findet ihr hier. Alle vergangenen Preisträger hier.

ÄHNLICHE FILME WIE LOLA UND DAS MEER

tags:

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.