Home Mediennews DRAMAqueen DRAMAqueen USERaward 2018: Die 5 besten schwul-lesbisch-trans*genialen Filme des Jahres
DRAMAqueen USERaward 2018:  Die 5 besten schwul-lesbisch-trans*genialen Filme des Jahres

DRAMAqueen USERaward 2018: Die 5 besten schwul-lesbisch-trans*genialen Filme des Jahres

0

Platz 5: Pihalla – Auf zu neuen Ufern (7.7/10)

In der finnischen Coming-Out-Dramedy PIHALLA - AUF ZU NEUEN UFERN (2017) erlebt der schwule Teenager Miku den Sommer seines Lebens. Überteuerter Alkohol fließt in Strömen, Hormone feiern wilde Partys und der zum Verlieben schöne, neue Nachbarssohn Elias tut alles, um Miku ins Bett zu kriegen.

Pihalla - Auf zu neuen Ufern | Film 2017 -- Stream, ganzer Film, schwul, Queer Cinema

Platz 4: Love, Simon (7.9)

LOVE, SIMON (2018) ist die Verfilmung des schwulen Coming-Out-Romans SIMON VS. THE HOMO SAPIENS AGENDA von Becky Albertalli. Teenager Simon ist ungeoutet homosexuell und verliebt sich online in den unbekannten Blue, mit dem er seit Monaten eMails austauscht. Als eine davon in falsche Hände gerät, muss Simon Entscheidungen treffen, wie er mit einer möglichen Aufdeckung seines Geheimnisses umgehen soll.

Love, Simon | Film 2018 -- Stream, ganzer Film, Queer Cinema, schwul

Platz 3: Thelma (7.9)

THELMA (2017) ist ein norwegisches Mysterydrama, in dem die gleichnamige, jugendliche Protagonistin von einem inneren Konflikt zwischen lesbischer Begierde und christlichen Überzeugungen zerrissen wird. Mit plötzlichen Flashbacks kommt außerdem ein verschüttetes Familiengeheimnis an die Oberfläche.

Thelma | Film 2017 -- Stream, ganzer Film, lesbisch, Queer Cinema

Platz 2: Ein Date für Mad Mary (8.0)

Im irischen Coming-of-Age-Drama EIN DATE FÜR MAD MARY (2016) stellt die impulsive Protagonistin nach einem Gefängnisaufenthalt fest, dass ihre beste Freundin Charlene sich von ihr entfernt hat. Auf der Suche nach einer Begleitung für Charlenes Hochzeit, verliebt sie sich in eine Frau.

Ein Date für Mad Mary | Film 2016 -- Stream, ganzer Film, lesbisch, Queer Cinema

Platz 1: Call me by your name (8.4)

Luca Guadagnino erzählt in seinem Liebesfilm CALL ME BY YOUR NAME (2017) die Geschichte der schwulen Romanze zwischen einem 17jährigen Bohème und dem Doktoranden seines Vaters, einem Professor für Kunstgeschichte. CALL ME BY YOUR NAME gilt im Hinblick auf seine Bedeutung für das Queer Cinema als Nachfolger von MOONLIGHT (2016). Im Gegensatz zu dessen Regisseur und Drehbuchautor Barry Jenkins ist der italienische Filmemacher Luca Guadagnino offen schwul.

Call me by your name | Film 2017 -- Stream, ganzer Film, schwul, Queer Cinema

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.