1. Home
  2. Tag "Gayliteratur"

Johannes Jarchow: Die Fremde In Mir (2018)

Johannes Jarchow
1
In Johannes Jarchows Debütroman DIE FREMDE IN MIR kommt niemand lebend raus. Und bis zum Final Countdown wird vor allem eins: gelitten bis der Arzt kommt. Wie soll es auch anders sein, wenn man sich jeden Werktag prostituiert. Für Geld. Während Melanie ihren Frust im Schnapps ersäuft, findet Julian seine große Liebe. Beides macht es natürlich schlimmer. Ihre gemeinsame Psychotherapeutin Frau Braak ist genauso ratlos wie sie. Aber am Ende wird alles gut, versprochen, und alle werden von ihren Kopfschmerzen erlöst. Mit Pillen, Flinten und Korn.

Schrippen und Mohnbrötchen (2008)

Schrippen und Mohnbrötchen (2008)

Johannes Jarchow
0
HANDLUNG VON SCHRIPPEN UND MOHNBRÖTCHEN Berlin, Mitte der 80er. Noch steht die Mauer und die Fronten sind klar. Auch Freitagnacht, wenn Mario, Pazifist aus Westdeutschland, Spaß will und von dem einen Mann träumt, dem er treu bleiben kann. Sollte Steve der Gesuchte sein? Der ist Sergeant bei der Airforce und verteidigt in Berlin die Freiheit […]
Johnny Ohneland von Judith Zander (2020) — Lesbischer Roman
9.0

Judith Zander: Johnny Ohneland (2020)