Home Bi-Filme Mein Leben mit James Dean (2017)
Mein Leben mit James Dean (2017) 7.0

Mein Leben mit James Dean (2017)

0

Sex mit James Dean

7.0

Da sitzt er vor dem Bahnhof auf einem Blumenkübel und sinnt ins Leere. Jungregisseur Géraud Champreux hat eine Einladung in die Normandie angenommen, um in drei Gemeinden der Region seinen neuen Film „Mein Leben mit James Dean“ vorzustellen. Bei Ankunft in Le Tréport wird ihm sogleich das Handy geklaut, der versprochene Empfang durch die Leiterin des regionalen Kulturbüros bleibt aus. Also beginnt Géraud das Hafenstädtchen und seine Bewohner auf eigene Faust zu erkunden – in der für schwule Storylines fast schon obligatorischen Mischung aus Sich-Durchschlagen und Sich-Treibenlassen.

Johnny Rasse legt Géraud als klassischen Sad Young Man an, inklusive sattsam bekanntem Hadern und Zaudern in allen Lebens- und Liebesdingen. Allein die protzig am Handgelenk zur Schau gestellte Rolex will nicht so recht zum schüchternen Charakter passen. Und dieser Mann soll Regisseur sein? Im Vergleich dazu sind die Tréportais weitaus liebenswerter in Szene gesetzt: Sei es der hochgewachsene Filmvorführer Balthazar, der sich Hals über Kopf in Géraud verliebt, sei es die mit ihren Schauspielambitionen ringende Hotelangestellte Gladys, sei es die Kulturagentin Sylvia van den Rood, die ihre große Liebe nicht mit dem lokalen Immobilienhändler teilen will und sie kurzerhand in ihre Gewalt bringt.

Natürlich handelt es sich bei Gérauds Filmprojekt um einen klassischen MacGuffin. Dennoch: Die Ausschnitte, die man als Film im Film zu sehen bekommt, führen französisches Arthaus-Kino der Marke Ozon auf herrliche Weise ad absurdum. Vor dekorativen Stofftapeten erkunden zwei jugendliche Einbrecher ein verlassenes Haus. Türen werden aufgestoßen, Treppen erklommen, Posen eingenommen. Die grellen Oberteile, in denen die beiden stecken, fallen alsbald. Von dem titelgebenden James Dean dagegen weit und breit keine Spur … „Es ist ein bisschen speziell“, entschuldigt Géraud sein Werk bei dem irritierten Balthazar.

Wo immer sich Konflikte anbahnen, flüchtet sich diese Komödie auf die Seite der Poesie und lässt jeglichen Realismus fahren. Statt des rebellischen Prinzips Dean bedient Dominique Choisy lieber das verträumte Prinzip Amélie. Die Verfolgungsjagden der Protagonisten durch menschenleere Gassen, unterlegt mit dem Akustik-Soundtrack von Singer-Songwriter Bertrand Belin, sind humorvoll und herzerwärmend. Doch der mutige Griff in die Trickkiste des magischen Realismus geht in die Hose: Gérauds Alter Ego und Fantasiefreund James Dean erinnert, als Marionette auch für den Zuschauer sichtbar geworden, unfreiwillig an Chucky, die Mörderpuppe.

So bleibt es letztlich dem konkreten Setting an der Küste der Normandie überlassen, Choisys Erzählung in der Realität zu verankern. Und das gelingt, ausgestattet mit entsprechenden Fördermitteln aus der Region, auch wunderbar. Mal geraten die wuchtigen Kreidefelsen bei Le Tréport in den Blick, mal schält sich der historische Leuchtturm an der Mole aus dem Hintergrund heraus. Zwischen den Sehenswürdigkeiten erblickt das Auge des Protagonisten immer wieder einsame Männer: Einheimische Fischer, Migranten, nach Liebe Suchende. Am Ende, wenn sich alles in Wohlgefallen auflöst, hat man das Gefühl, einen bezaubernden, aber auch harmlosen Film gesehen zu haben. James Dean wird man an der Küste der Normandie vergeblich suchen. Aber der nächste Urlaub dahin ist gebucht.


QUEERfaktor: 8 | BUNNYfaktor: 6

Max Bower7.0
Reader Rating: ( 4 votes ) 7

☆☆☆☆☆
FILM BEWERTEN (DRAMAqueen USERaward 2018

MEIN LEBEN MIT JAMES DEAN ist der dritte Film des französischen, schwulen Autorenfilmers Dominique Choisy, der hier sein Alter Ego Géraud Champreux auf eine Kinotour durch die Normandie schickt. Dort trifft er auf den jungen Filmvorführer Balthazar. Dieser verliebt sich in Gérauds Film und glaubt deswegen auch in den Regisseur verliebt zu sein. Doch Géraud liebt den Hauptdarsteller. Und James Dean.

OT: Ma vie avec James Dean
AKA: My Life with James Dean
Liebeskomödie (Frankreich)
Thematik: schwul, lesbisch, bi, New Wave Queer Cinema, alle Tags
Laufzeit: 1 Stunde 48 Minuten
Premiere: 15. November 2017 (Chéries-Chéris Festival, Paris)
DVD/Stream-Veröffentlichung: 15. Juni 2018
OmU

Mein Leben mit James Dean (Film 2017) online sehen, Stream, ganzer Film -- german, deutsch, HD, 1080p

Mein Leben mit James Dean (Film 2017) DVD kaufen, BluRay, BD, Stream, Download, online sehen, ganzer Film, HD, 1080p

Mein Leben mit James Dean | Gay-Film 2017 -- Stream, ganzer Film, Queer Cinema, schwul

HANDLUNG VON MEIN LEBEN MIT JAMES DEAN
Der junge Filmemacher Géraud aus Lyon wird an einen kleinen Küstenort in der Normandie eingeladen, um dort sein Indie-Werk MEIN LEBEN MIT JAMES DEAN vorzustellen, doch zunächst kommt alles anders…

Während der Busfahrt stiehlt man ihm sein Handy, vor Ort weiß kaum jemand, wo hier überhaupt ein Kino sein soll, und als Géraud das Lichtspielhaus endlich findet, ist das Personal über die geplante Filmpräsentation gar nicht informiert. Im Hotel ist zwar immerhin ein Zimmer für Géraud reserviert, doch von der Veranstalterin Sylvia fehlt zunächst jede Spur.

Als am Abend nur eine Besucherin erscheint, betrinkt sich Géraud bis zur Besinnungslosigkeit, wird aber von Filmvorführer Balthazar, dessen Gefühle plötzlich für Géraud entflammen, und der Hotelangestellten Gladys sicher zu Bett gebracht. Am nächsten Morgen taucht Sylvia auf und wird Teil der Irrungen und Wirrungen, die Gérauds Aufenthalt turbulenter als gedacht werden lassen.

SENDETERMINE VON MEIN LEBEN MIT JAMES DEAN
LETZTE FREE-TV-AUSSTRAHLUNG
Bislang keine Ausstrahlung im Fernsehen.

NÄCHSTER SENDETERMIN
Aktuell keine Ausstrahlung im Fernsehen geplant.
eMail-Benachrichtigung aktivieren

ERWARTETE ANZAHL VON TV-AUSSTRAHLUNGEN
Free-TV-Ausstrahlung unwahrscheinlich.

STREAMS
Prime-Video

CAST VON MEIN LEBEN MIT JAMES DEAN
Johnny Rasse (Géraud Champreux) ♂♂
Mickaël Pelissier (Balthazar) ♂♂
Nathalie Richard (Sylvia van den Rood) ♀♀
Marie Vernalde (Louise) ♀♀♂
Tancredi Volpert (Ludwig Mandel) ♂♂♀
Tata Jacqueline (Bardame) t*
Juliette Damiens (Gladys)
Bertrand Belin (Maxence)
Yannick Bequelin (Jimmy)
Julien Graux (Tony)
Tajamul Faqiri-Choisy (Milad)
Eric Goulouzelle (Bertrand)
Françoise Lebrun (Gérauds Mutter)
Sophie Matel (Catherine) (as Sophie Mattel)

Regie/Drehbuch: Dominique Choisy ♂♂

♂♂ schwul · t* trans*
♀♀♂ bi ♂♂♀

ÄHNLICHE FILME WIE MEIN LEBEN MIT JAMES DEAN

tags:

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.