Home DramaQueen – Der homonormative Filmpreis

DramaQueen – Der homonormative Filmpreis

DramaQueen ist der Filmpreis der QUEERmdb, der jedes Jahr für die besten Filme mit schwulen, lesbischen, bisexuellen, transsexuellen oder queeren Hauptfiguren in verschiedenen Kategorien von der Queer-Cinema-Redaktion vergeben wird. In der Kategorie User-Award wird der Gewinnerfilm durch euch bestimmt. Die Wahl dazu findet im Dezember statt. Im Januar erfolgen die Auszeichnungen.

ABSTIMMUNG ZUM BESTEN QUEERFILM 2017  |  NEUE STREAMS  |  NEUE SERIEN

Alle DramaQueen-Preisträger

Film des Jahres

SCHAU MICH NICHT SO AN

Im Abschlussfilm SCHAU MICH NICHT SO AN wird die sich anbahnende Liebesbeziehung zwischen den  Nachbarinnen Hedi und Iva durch das plötzliche Auftauchen von Ivas Vater gestört.

DramaQueen User-Award

DIE MITTE DER WELT

Im Mittelpunkt der Romanverfilmung DIE MITTE DER WELT steht Teenager Phil, der sich in seinen neuen Mitschüler Nicholas verliebt.

Bester Gayfilm

BOULEVARD

In seinem letzten Film BOULEVARD spielt Robin Williams einen Mann, der seine Homosexualität Zeit seines Lebens unterdrückte. Als ihm eines Nachts ein schwuler Stricher vor das Auto läuft, bricht sein ganzes wohl behütetes Gefühlskartenaus zusammen.

Bester Transgenderfilm

KÖPEK

Im Spielfilmdebüt der türkisch-schweizerischen Regisseurin Esen Işık, KÖPEK - GESCHICHTEN AUS ISTANBUL, kämpft die transsexuelle Prostituierte Ebru gegen Alltagsdiskrimminierung und um die Liebe eines Mannes, der nicht zu ihr stehen will.

Beste Serie

ORPHAN BLACK

Es trifft sich gut, dass Cosima in ORPHAN BLACK ihren Doktor in experimenteller Evolutionsbiologie macht. Denn wie sich herausstellt, ist sie ein Klon und Opfer von geheimen, illegalen Menschenversuchen. Gehört auch ihre schöne Laborkollegin Delphine, in die sie sich Hals über Kopf verliebt, zum Kreis der Verschwörer?

Film des Jahres

CUT SNAKE

CUT SNAKE erzählt die Geschichte des hübschen Sparra, dessen Gefängnisliebschaft Pommie (Sullivan Stapleton) eines Tages plötzlich auftaucht und sein hübsches, mittlerweile heterosexuelles Leben auf den Kopf stellt.

DramaQueen User-Award

JONGENS

Der niederländische TV-Film JONGENS erzählt ganz im Geiste des New Wave Queer Cinema vom Beginn der ersten großen Liebe der beiden schwulen Teenager Sieger und Marc ohne die übliche Coming-Out-Problematisieurng.

Bester Lesbenfilm

CAROL

Queer-Cinema-Ikone Todd Haynes portraitiert in seinem Drama CAROL die Tragik einer lesbischen Liebe (Cate Blanchett und Rooney Mara) im New York der 1950er Jahre, die an den homophoben Ressentiments der Gesellschaft zu ersticken droht.

Bester Transgenderfilm

JULIA

JULIA ist eine Dokumentation der transsexuellen Indie-Filmemacherin J.Jackie Baier über das schwierige Leben einer drogenabhängigen, transidenten Prostituierten, die ihr Heimatland Russland zum ersten Mal nach langer Zeit wieder besucht und dort mit der ihr entgegenschlagenden Transphobie ihrer Kindheit konfrontiert wird.

Beste Serie

SENSE8

SENSE8 ist die neue Seriensensation der transsexuellen Geschwister Lana und Lilly Wachowski über acht queere Charaktere, die alle miteinander auf übernatürliche Weise miteinander verbunden sind und sich gegenseitig unterstützen, indem sie die Körper tauschen.

Film des Jahres

SAG NICHT WER DU BIST

In Xavier Dolans Meisterwerk SAG NICHT WER DU BIST trifft ein von Trauer gequälter junger Mann auf den soziopathischen, homophoben Bruder seines kurzen verstorbenen Lebensgefährten, der mit aller Macht verhindern will, dass seine Mutter von der Homosexualität ihres Sohnes erfährt.

DramaQueen User-Award

DALLAS BUYERS CLUB

Jean-Marc Vallée portraitiert in seinem preisgekrönten Drama DALLAS BUYERS CLUB den Beginn der AIDS-Krise in den USA der 1980er Jahre. Jared Leto, der eine transsexuelle Prostituierte spielt, und Matthew McConaughey erhielten für ihre Darstellung den Oscar für die beste Haupt- und Nebenrolle.

Bester Lesbenfilm

PROXY

Im Horrordrama PROXY lernt eine lesbische Frau, die Opfer eines brutalen Überfalls wurde, in einer Selbsthilfegruppe die schöne Melanie kennen, zu der sie sich übermächtig hingezogen fühlt. Ihre Liebe steigert sich zu einer kranken Besessenheit, die für Melanie grauenhafte Folgen hat.

Bester Transgenderfilm

JULIA

JULIA ist eine Dokumentation der transsexuellen Indie-Filmemacherin J.Jackie Baier über das schwierige Leben einer drogenabhängigen, transidenten Prostituierten, die ihr Heimatland Russland zum ersten Mal nach langer Zeit wieder besucht und dort mit der ihr entgegenschlagenden Transphobie ihrer Kindheit konfrontiert wird.

Beste Serie

TRANSPARENT

In Amazons bester Serie TRANSPARENT dreht sich alles um die Regenbogenfamilie Pfefferman, dessen Oberhaupt eines Tages verkündet, dass sie transsexuell ist und künftig als Frau leben werde. Tochter Ali nimmt das Ereignis zum Anlass, die eigene sexuelle Identität zu hinterfragen. Ihre bisexuelle Schwester Sarah reagiert zunächst nicht ganz so aufgeschlossen.

LEAVE YOUR COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.